Das Zentrum

Theo - unser Traum soll Wirklichkeit werden

Ein Zentrum für tiergestütze Therapie in Ostbayern – für diese Vision arbeiten zahlreiche Ehrenamtliche seit vielen Jahren. Jetzt kommen wir auf die Zielgerade und benötigen Ihre Mithilfe!

Wie alles begann

Tiere helfen heilen. Der vkm Regensburg hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen, die direkt oder indirekt von Behinderung betroffen sind, zu unterstützen und ihnen in der alltäglichen Lebensbewältigung zu helfen.

Deshalb bietet der vkm seit 1984 als einen Schwerpunkt seiner Arbeit therapeutisches Reiten an. Mit dieser Art von Tiergestützter Therapie sollen soziale Kompetenzen und Basiskompetenzen aufgebaut oder bereits vorhandene gestärkt werden. Damit konnte der vkm bereits viele überraschende Erfolge erzielen und Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen mehr Lebensfreude ermöglichen.

Da der Verein aufgrund fehlender Räumlichkeiten Therapeutisches Reiten nur in begrenztem Maß anbieten kann, hat er sich zum Ziel gesetzt, ein Zentrum für Tiergestützte Therapie aufzubauen. Das Zentrum soll als Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderung, sowie Menschen mit chronischen Erkrankungen dienen und damit allen Interessierten einen Weg zur Inklusion anbieten.

Jetzt geht es los!

Nach langer Suche haben wir ein passendes Grundstück für Theo gefunden. Der Erbpachtvertrag mit der Stadt Regensburg wurde unterzeichnet und die Planungsarbeiten sind in vollem Gange.

Das neue Zentrum für tiergestützte Therapien und inklusive Maßnahmen in Winkeläcker, Gemeinde Zeitlarn, soll ein Vorzeigeprojekt in der Gesundheitsregion Regensburg werden. Modern ausgestattete, helle und freundlich gestaltete Räume bieten beste Voraussetzungen für ein attraktives Therapieangebot.

Ein ganz besonderes Zentrum für tiergestützte Therapien und inklusive Maßnahmen

Die Lage am Rand eines Gewerbegebiets und nahe am Wald ist für das Zentrum bestens geeignet und ermöglicht auch vielfältige Freizeitmaßnahmen. Außerdem ist ein naturnahes angenehmes Umfeld für die Tiere des Zentrums geboten.

Das Gesundheitszentrum ist mit Auto, Bus und Bahn sowie Fahrrad gut und bequem erreichbar. Mit dem Auto beträgt die Fahrzeit vom Stadtzentrum Regensburg zum Therapiezentrum nur etwa 20 Minuten.

Der vkm Regensburg arbeitet eng mit Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen am Ort und in der Region zusammen.

Im Zentrum für tiergestützte Therapien sollen auch Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung entstehen. Möglich sind voraussichtlich auch Außenarbeitsplätze oder beschäftigungstherapeutische Maßnahmen für Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in der näheren Umgebung.

Ein Patienten- und Elterncafé soll ein Treffpunkt zum Austausch werden. Menschen mit Behinderung können dort eine Aufgabe oder sogar einen Arbeitsplatz finden, Kuchen backen, Häppchen vorbereiten und diese gegen Spenden Patienten, Begleitpersonen, Betreuern, Mitarbeitern und Gästen anbieten.

Synergieeffekte werden sich aus der Kooperation des vkm Regensburg mit dem VKKK ergeben: Der Verein für krebskranke Kinder baut direkt neben dem neuen Zentrum für tiergestützte Therapien ein Nachsorgezentrum für seine Patienten. Dank einer konstruktiven und effektiven Zusammenarbeit können beide Anlagen bestens genutzt und ausgelastet werden. Damit soll ein kostengünstiger Betrieb für bezahlbare Angebote für viele Patienten, deren Angehörige und Betreuer sichergestellt werden.

Ein Erlebnis- und Sinnespfad grenzt die Anlage ab. Das benachbarte Landschaftsschutzgebiet und ausgedehnte Wälder bieten vielfältige Wandermöglichkeiten auf schattigen Spazierwegen.

Das Therapiezentrum soll als energieautarke Anlage auch aus umwelt- und energietechnischer Sicht ein Vorzeigeprojekt werden. Der vkm konnte Professor Dr. Michael Sterner von der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) als Berater gewinnen. Sterner ist als ausgewiesener Experte und Berater der Bundesregierung in Energie-Angelegenheiten anerkannt und genießt einen ausgezeichneten Ruf. Fotovoltaik, Solarthermie, Wärmerückgewinnung, Regenwasser und Biomasse werden eine wichtige Rolle für ein nachhaltiges Energiemanagement spielen.

Helfen Sie helfen! Mit Ihrem Beitrag kommen wir unserem Ziel einen Schritt näher.

Menü